Kalender  

Mai 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
   

Unwetterzentrale  

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

   

Feuerwehreinsätze OÖ  

Für weitere Details auf das Bild klicken.

   

Zufallsbilder  

   

News

Eine nicht alltägliche Feuerwehrübung wurde von der FF Leopoldshofstatt am 19.06.2018 organisiert.
Aufgrund eines militärischen Tieffluggebietes im Raum Eberschwang, wurde der Absturz eines Hubschraubers
simuliert. Dabei wurde uns vom Fliegerhorst in Hörsching ein ausgedienter Übungshubschrauber zur Verfügung gestellt.
Als notwendige Unterstützung waren die Feuerwehren Eberschwang und Hausruck ebenfalls vor Ort. Auch das
Rote Kreuz Ried mit zwei Rettungswagen und das österreichische Bundesheer mit einem einsatzfähigen
Hubschrauber waren anwesend.
Die Übungsannahme war, dass sich im Hubschrauberwrack drei eingeklemmte Personen befinden und diese
gerettet werden müssen. Des Weiteren lagen rundherum brennende Trümmerteile, die es zu löschen galt.
Aufgrund starker Rauchentwicklung musste der Rettungstrupp für die Personenrettung mit schwerem Atemschutz vorrücken.
Gleichzeitig wurde eine Aufbauleitung gelegt und sofort mit dem Löschen der brennenden Trümmerteile
begonnen. Da Kerosintreibstoffe ausgetreten waren, wurde die gesamte Umgebung mittels Schaum gelöscht.
Das Hubschrauberwrack musste mittels Spreizer gehoben werden, um die verletzten Personen zu retten.
Dies funktionierte einwandfrei und so konnten die Verunglückten bereits nach kurzer Zeit an das Rote Kreuz übergeben werden.
Das Löschen der umliegenden Brandherde war ebenfalls nach geringer Zeit abgeschlossen.
Anschließend erhielten die anwesenden Feuerwehrkameraden eine kurze Einweisung in die Funktionen eines
Hubschraubers und dessen Möglichkeiten zur Brandbekämpfung bzw. Personenrettung.
Nach der abschließenden Nachbesprechung, ließ den Abend im Zeughaus der FF Leopoldshofstatt noch gemütlich ausklingen.
Eine nicht alltägliche Übung, die von allen Anwesenden sorgfältig und sehr gut gelöst wurde!
Die Feuerwehr Leopoldshofstatt bedankt sich bei den Organisatoren, den Feuerwehren Eberschwang und
Hausruck, dem Roten Kreuz und dem Bundesheer für die Mithilfe und Ünterstützung dieser tollen Übung!

Nach sechs langen Jahren, wurde es für die FF Leopoldshofstatt heuer endlich wieder einmal Zeit den Maibaum in der Hofmark aufzustellen. Ein wunderschöner Baum schmückt nun eine Zeit lang das Eberschwanger Ortsbild.

Der heurige Baum wurde von der Familie Albin und Gabriele Dallinger aus Leopoldshofstatt gespendet.

Die aufregende „Maibaum-Zeit“ begann am 6. April mit dem Holen und „Schepsen“ des Baumes.

Am Wochenende vor dem 1.Mai, wurden der Wipfel und der Wisch für die Kränze geholt.

Während viele fleißige Frauen und Männer in mühevoller Handarbeit die Kränze gebunden haben,

begaben sich einige Feuerwehrkameraden auf „Eierjagd“. Das traditionelle Eiersammeln gehört zum Maibaum wie die Kränze, damit alle Helfer am 1.Mai ein leckeres „Eierschmalzessen“ haben.

Drei Tage vor dem 1.Mai begannen dann auch die Maibaumwachen. Der Maibaum wurde aber einwandfrei bewacht und so war es niemandem möglich den Baum zu stehlen.

Am Morgen des 1.Mai wurde der Baum zum Kirchenplatz gebracht. Dort wurde er mit den Kränzen behangen und geschmückt. Mit dem Kran der Feuerwehr Ried wurde der Maibaum aufgestellt und kann nun in seiner vollen Pracht bewundert werden.

So lange, bis der Baum am 26.Mai beim Maibaumfest der FF Leopoldshofstatt verlost wird.

Am Mittwoch dem 11.04.2018 wurde die FF-Leopoldshofstatt gemeinsam mit den Feuerwehren Eberschwang und Hausruck zu einem Einsatz gerufen.

Ein Verkehrsteilnehmer verlor Hydrauliköl während der Fahrt durch Eberschwang.

Die Feuerwehren banden das Öl über den Gesamten Verlauf der B143 in deren Pflichtbereich mittels Ölbindemittel.

Gegen 20 Uhr konnten alle Einsatzteilnehmer unversehrt ins Gerätehaus einrücken.

Bei der Vollversammlung am 23.03.2018 stand unter anderem auch die Neuwahl des Kommandos auf der Tagesordnung.

Nach 12 Jahren als Kommandant-Stellvertreter der FF Leopoldshofstatt legte Thomas Meingassner seine Funktion zurück.

Jeweils nach 20 Jahren im Kommando, legten Rudolf Eberl sen. als Kassier bzw. Gerald Kirchsteiger als Schriftführer ihre Funktionen zurück.

Neu ins Kommando wurden Rudolf Eberl jun. als Kommandant-Stv., Michael Pichlmann als Kassier und Stefan Kroiß als Schriftführer gewählt.

Ebenfalls nach 20 Jahren beendete Rudolf Hörantner seine Funktion als Lotsen- und Nachrichtenkommandant.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Kameraden für ihre geleisteten Dienste und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Nach den Tätigkeitsberichten des Schriftführers, des Kassiers und des Kommandanten, folgten die Ehrungen und Beförderungen.

Abschließend folgten die Berichte des Abschnittsfeuerwehrkommandanten Jürgen Bauchinger, des Pflichtbereichskommandanten,

Rainer Kiehas und des Eberschwanger Bürgermeisters Josef Bleckenwegner.

 

Das neu gewählte Kommando der FF Leopoldshofstatt:

Kommandant Christian Serva

Kommandant Stv. Rudolf Eberl jun.

Schriftführer Stefan Kroiß

Kassier Michael Pichlmann

Trotz Grippewelle und diverser Krankheitsbedingter Ausfälle konnte die FF Leopoldshofstatt wieder 2 Trupps bei der Atemschutzleistungsprüfung stellen.

Wir traten mit einen Trupp in Bronze und einen Trupp in Silber an und beide haben souverän bestanden. Dazu gratulieren wir sehr herzlich!

Bronze: Michael Kroiss

Silber: Peter Eberl, Stefan Kroiss